Firmenlogo an der Wand anbringen

Das eigene Firmenlogo an einer Wand zu betrachten, kann überwältigend sein. Mit Gründerstolz kann so eine beeindruckende Werbeaktion auch umgesetzt werden. Denn was sorgt wohl für mehr Aufmerksamkeit, als große Buchstaben, welche sich zu einem Wort formen: Ihren Firmennamen.

Firmenlogo an der Wand anbringen – Die Vorteile

Haben Sie in Ihrem Geschäft einen extra Warteraum, können Besucher oder Gäste während ihrer Pause in aller Ruhe Ihren einprägsamen Schriftzug studieren. Darüber hinaus schaffen Sie mit einem an die Wand angebrachten Firmenlogo einen Zusammenhang zu all den anderen Corporate Design Produkten Ihrer Firma.

Emotionen wecken Firmennamen an den Wänden aber nicht nur bei Gästen und Besuchern. Auch den eigenen Mitarbeitern kann dies als tägliche Motivation gelten. Teil eines besonderen Teams zu sein, wirkt sich nämlich immer auf die Arbeitsleistung aus. Deshalb sollte genau aus diesem Grund ein gut platzierter Firmenname in den Aufenthalts- oder Arbeitsräumen seine Wirkung vollziehen.

Firmenlogo als Aufkleber oder Abziehbilder?

Bevor Sie nun mit großen, in Buchstaben verschlungenen Neonröhren oder ähnlichem einer Wand zur besonderen Aufmerksamkeit verhelfen, eignen sich besonders die wieder abziehbaren Buchstaben in Form von Aufklebern/Abziehbildern. Schnell und einfach anzubringen ist dabei der Aufkleber. Der Firmenschriftzug wird dabei auf einem Papier angebracht, welches Sie nur noch abziehen müssen. Der Aufkleber selbst haftet dann an der Wand.

Ein Abziehbild erfordert ein klein wenig mehr Geschick. Denn dieser ist auf einer Basis abgedruckt. Zur Anbringung an eine Wand wird zuerst die untere Papierschicht entfernt und der Aufkleber festgeklebt. Danach ziehen Sie die obere Papierschicht ab. Alles in allem dauert dieser Prozess selbst für Ungeübte keine lange Zeit.

Materialien für Firmenlogo auswählen

Je nach besonderem Anspruch oder dem Angebot der Druckereien, haben Sie viele Möglichkeiten, Ihr Firmenlogo an die Wand zu bringen. Ob Sie Papier, Vinyl oder Polyester wählen, entscheiden Sie selbst. Lassen Sie sich gut beraten, denn gerade in häufig frequentierten Räumen oder an Wänden mit gleichmäßiger Sonneneinstrahlung haben sich die robusteren Stoffe wie Vinyl bezahlt gemacht.

Als Voraussetzung für eine gute Umsetzung des Projektes gelten nachfolgende Vorarbeiten: Erstellen Sie Ihre Datei im Vektorformat. Achten Sie auf eine gute Auflösung. Standard sind 300 PPI. Planen Sie einen großzügigen Rand rund um Ihren Firmennamen ein. Mindestens 0,6 cm sollten übrig sein, damit keine Teile Ihres Namens später weggeschnitten werden. Damit Farben und Schattierungen später beim Druck nicht verloren gehen, ändern Sie RGB zu CMYK.

Sehr gerne helfen wir Ihnen bei der Entwicklung Ihres Logo Designs und können Ihnen eine entsprechende Datei anfertigen, damit Ihr Firmenlogo in den Druck und anschließend an der Wand angebracht werden kann.